5. Herz-Jesu-Freitag/ Herz-Mariä-Sühnesamstag 3./ 4. Juni 2022
im Kloster Bethlehem bei den Klarissen-Kapuzinerinnen der ewigen Anbetung in Koblenz, Diözese Trier

Da das Kloster Bethlehem sein Patrozinium am Hochfest des heiligsten Herzens Jesu feiert, wird auch jeder Herz-Jesu-Freitag besonders feierlich begangen. Zwei Tage vor dem Pfingstfest waren wir – in Gegenwart der Fatima-Pilgermadonna - „wie die Apostel mit der Muttergottes im Abendmahlssaal versammelt“, so der Zelebrant der hl. Messe, Pfr. Maus. „Die Menschen brauchen nichts so nötig wie die Eingießung des Heiligen Geistes und seine Gaben.“ In seiner Predigt bezog er sich auf die dreimalige Frage des Auferstandenen an Petrus: Liebst du mich? Petrus kann Jesus nur lieben wie einen Freund. Mehr geht nicht. Er möchte ihn tiefer lieben, lieben bis zur Ganzhingabe. Aber er weiß ja durch seinen dreimaligen Verrat, dass seine Versprechen brüchig sind. Er kann sie nicht halten. Jesus weiß das. Deswegen nimmt er auch das kleine Ja des Petrus an. Jesus selber wird Petrus zur Ganzhingabe befähigen.

Die Muttergottes sagte ihr Ja bei der Verkündigung des Engels. Sie lebte die Ganzhingabe. Zur Ganzhingabe befähigt der Herr im Heiligen Geist. Wir wollen sagen: Jesus, wir lieben dich wie Freunde. Befähige du uns, Zeugen zu sein, dort wo wir hingestellt sind. Ja, wir wollen Zeugen sein. Der Heilige Geist will uns führen.
„Folge mir nach!“, sagt Jesus. Das wollen wir tun mit dem liebenden Beistand der Muttergottes. Der Heilige Geist möge alles von uns nehmen, nämlich die Ursünde – Das Sein-Wollen-wie-Gott.
„Sende uns deinen Heiligen Geist, der uns entzünden möge zur Liebe. Damit wir fähig werden, von der Freundesliebe zur liebenden Ganzhingabe zu gelangen.“
Der hl. Messe folgten Sühnegebete und eine Zeit der Stille bis 22.00 Uhr.

Am Herz-Mariä-Sühnesamstag wurde um 9.00 Uhr die hl. Messe übertragen auf Radio Horeb. Zelebrant war Pfr. Heinrich Ant, Diakon und Prediger war Diakon Walter Karger vom Fatima-Weltapostolat Regensburg. Er betrachtete die Verehrung der beiden Herzen Jesu und Mariens in der Botschaft von Fatima und das Geschenk der Herz-Mariä-Sühnesamstage.

Dieser Herz-Jesu-Freitag bzw. Herz-Mariä-Sühnesamstag war der fünfte in Folge seit Februar 2022. Mit seiner Predigt führte Diakon Karger die Zuhörer hin zu der geplanten Weihe an das Heiligste Herz Jesu und das Unbefleckte Herz Mariens am 24./ 25. Juni 2022 in Marienfried bei Ulm.

Hier die vollständige Predigt von Diakon Walter Karger finden Sie hier: